Wir sind die Stimme der Luft- und Raumfahrtindustrie in Deutschland! Wir vertreten alle Branchensegmente und Unternehmensgrößen von den Ingenieurdienstleistern über mittelständisch geprägte Zulieferer bis zu internationalen Systemherstellern.

  • Die Hansestadt gehört zu den drei bedeutendsten Standorten für den zivilen Flugzeugbau weltweit. Nach Jahren des Wachstums wird heute jedes sechste Passagierflugzeug in der Hansestadt endmontiert und ausgeliefert.
  • Von globaler Krisenabwehr über Arbeiten im Homeoffice bis hin zur live-Kommunikation in sozialer Isolation – in der Corona-Krise zeigt sich, wie unverzichtbar Raumfahrt und ihre Anwendungen für das Funktionieren und den Alltag unserer Gesellschaft sind.
  • Ein Teil der Energie aus Windenergieanlagen kann genutzt werden, um den Rohstoff CO2 herzustellen
    Innovation
    der Woche
    Das Ziel ist klar: Bis 2050 will die Luftfahrt klimaneutral fliegen. Um das zu erreichen, arbeitet die Industrie intensiv an disruptiven Innovationen.
    Innovation der Woche
    Einen wesentlichen Beitrag werden synthetische Kraftstoffe leisten – etwa aus CO2 als Rohstoff. Das Hamburger Unternehmen Spitzner Engineers entwickelt aktuell eine neue Technologie, um mit Windenergieanlagen nicht nur erneuerbaren Strom zu erzeugen, sondern gleichzeitig Kohlendioxid aus der Luft zu sammeln und etwa für die Herstellung von Kraftstoffen zu nutzen.
90 %

unserer Investitionen zielen bereits heute in Forschung und Entwicklung unmittelbar auf die Senkung von CO2 und von Lärm ab. Wir reden nicht, wir liefern, und zwar seit Jahrzehnten. Denn unser langfristiges Ziel ist, klimaneutral zu fliegen.

Technik für Flugzeuge

 

Kilometerlange Kabel, Triebwerke für den Antrieb, Fahrwerke, Bremsen und Kabinenausstattung – all das entwickelt Safran Engineering in Hamburg. Die ZUKUNFTSFLIEGER-Kinderreporter Mara und Eva haben sich das mal genauer angeschaut.

Let`s be social