Positionspapier Performaned Based Logistics (PBL)

Performance Based Logistics (PBL) für Fliegende Waffensysteme der Bundeswehr im Inland

Mit dem Papier bekunden Bundeswehr und im BDLI vertretene Unternehmen ihr Interesse, PBL als ein Instrument der Militärischen Luftfahrtstrategie zur Verbesserung der Einsatzfähigkeit der Streitkräfte einzusetzen.
 

Volker Thum

BDLI-Hauptgeschäftsführer
Mit der Verabschiedung dieses Positionspapieres ist eine zentrale Forderung aus der Militärischen Luftfahrtstrategie erfüllt und ein Anliegen, für das der BDLI sich viele Jahre eingesetzt hat, umgesetzt worden. Sein Inhalt ist der Auftakt für die Fortsetzung des intensiven Dialoges mit dem BMVg und der Bundeswehr und gleichzeitig Basis für weitere wichtige Schritte mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung der materiellen Einsatzbereitschaft unserer Streitkräfte.

Als gemeinsames Gremium von BMVg und BDLI hat der Arbeitskreis Industrieunterstützung (AK INDUNT) in seiner Sitzung am 19. September 2018 das Positionspapier „Performaned Based Logistics (PBL) für Fliegende Waffensysteme der Bundeswehr im Inland“ gebilligt.

Dieses Grundlagendokument, welches ein gemeinsames Verständnis von PBL schafft, Chancen und Risiken identifiziert sowie Implementierungsvoraussetzungen definiert, stellt einen1. Schritt dar, um durch eine stärkere und leistungsbasierte Einbindung der wehrtechnischen Luftfahrtindustrie einen Beitrag zur Verbesserung der materiellen Einsatzbereitschaft fliegender Waffensysteme zu leisten. In einem nächsten Schritt sollen geeignete Pilotprojekte identifiziert werden, welche sich für eine anreizbasierte Vertragsgestaltung eigenen.