|

Berlin

Statement zum erfolgreichen Abschluss der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) in Montreal

Volker Thum, BDLI-Hauptgeschäftsführer (Foto: Julia Baumgart)
Volker Thum, BDLI-Hauptgeschäftsführer (Foto: Julia Baumgart)
„Das Abkommen ist ein richtiger und wichtiger Schritt der Weltgemeinschaft. Mit den nun vereinbarten globalen Klimaschutzlösungen kommen wir dem Ziel der Luftfahrt, ab 2020 CO2-neutral zu wachsen, entscheidend näher. Die Luftfahrtindustrie arbeitet längst mit Hochdruck daran, Jahr für Jahr Treibstoffverbrauch und Emissionen weiter zu senken. Denn in unserer Branche sind ökonomische und ökologische Ziele deckungsgleich: Sparsame Flugzeuge sichern Arbeitsplätze in Deutschland und helfen der Umwelt. Aus diesem Grund hat die deutsche Luftfahrtindustrie in den letzten 20 Jahren Forschungsgelder von über 50 Milliarden Euro in Maßnahmen investiert, die unmittelbar Umwelt- und Klimaschutz zu Gute kommen.“