|

Brüssel

Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie eröffnet Büro in Brüssel

offizielle Eröffnung BDLI Europa-Büro Brüssel
offizielle Eröffnung BDLI Europa-Büro Brüssel
Brüssel, 13. September 2018 - Gestern hat der Bundesverband der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V. (BDLI) in Brüssel sein Europa-Büro offiziell eröffnet. „Die Luft- und Raumfahrtindustrie wird immer europäischer, und die politischen Kompetenzen der Europäischen Union nehmen zu. In Brüssel werden Regulierungen verabschiedet, Forschungsprogramme beschlossen und der industriepolitische Rahmen gesetzt. Als eine der strategischen Zukunftsbranchen Deutschlands wollen wir diesen Entwicklungen verstärkt Rechnung tragen und in der europäischen Hauptstadt Flagge zeigen“, so Volker Thum, Hauptgeschäftsführer des BDLI, anlässlich der heutigen Büro-Eröffnung.

Der BDLI freut sich, Lutz Kneer bereits zum 1. Juli für die Position des Büroleiters gewonnen zu haben. Lutz Kneer hat in der Vergangenheit beim Bundesverband der Industrie (BDI), dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) bedeutende industriepolitische Arbeit geleistet. Als EU-Verkehrsexperte stellt er eine wichtige Verstärkung für die BDLI-Geschäftsstelle dar.

Das Büro befindet sich beim Dachverband BDI im Herzen des Europaviertels in unmittelbarer Nähe des  Europäischen Parlaments. Mit der Eröffnung des Büros wird der BDLI vor Ort sein Netzwerk stärken und weiter ausbauen, sowohl mit dem Europäischen Parlament, dem Rat der Europäischen Union, der Europäischen Kommission und der Ständigen Vertretung als auch mit den Vertretungen der Mitgliedsfirmen vor Ort, dem europäischen Dachverband ASD und dem nationalen Dachverband BDI.