BDLI News

KW 15/16 2021, 23. April 2021
Endlich haben wir eine positive Entscheidung des Haushaltsausschusses zu EUROMALE und auch das Projekt FCAS ist auf der Zielgeraden. Beide Projekte sind nicht nur für unsere Branche, sondern für Europa wesentliche Technologieträger und Baustein europäischer Souveränität. Für beide Themen gilt natürlich auch, dass wir weiter in digitale, vernetzte Lösungen gehen und auch neue Ideen mit integrieren müssen. Das Präsidium des BDLI hat daher in seiner Sitzung am 13. April beschlossen, die strategische Bedeutung von Digitalisierung und Cloud Lösungen in einem Digitalbeirat zu behandeln und mehr als bisher proaktiv auf Startups zuzugehen und sie zur aktiven Mitarbeit einzuladen.

Header

Es geht voran in der militärischen Luftfahrt


In den letzten beiden Wochen wurden gleich mehrere wichtige Vorhaben durch den Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages gebilligt. So gaben am 14. April die Haushälter u.a. die Mittel für das Vorhaben EuroMALE frei. …weiterlesen

Verteidigung & Sicherheit im BDLI goes Social Media


Die Abteilung Verteidigung & Sicherheit des BDLI informiert Sie zu aktuellen Geschehnissen rund um die militärische Luftfahrt auf den neuen Accounts bei Twitter (@BDLI_Defence) und LinkedIn (BDLI Verteidigung & Sicherheit). Hinweise und Kritik sind herzlich willkommen und zu richten an schulenburg[at]bdli.de, knoll[at]bdli.de, ahlers[at]bdli.de

BDLI-Forum Luftfahrt trifft wichtige Entscheidungen


Als neue Mitglieder begrüßte das Forum: Nicole Dreyer-Langlet, Airbus VP, R&T Germany als Nachfolgerin von Daniela Lohwasser. Dr. Klaus Schneider, Geschäftsführer Liebherr Aerospace folgt Arndt Schoenemann und Dr. Jörg Au, Geschäftsführer Rolls Royce Deutschland rückt für Alastair McIntosh nach. Ferner hat das Forum die Position des BDLI für die zivile Luftfahrtindustrie zur Bundestagswahl beschlossen. Der BDLI fordert eine Luftfahrtindustriepolitik, welche die deutsche Luftfahrtindustrie zum Technologieführer für das klimaneutrale Flugzeug der nächsten Generation macht: …weiterlesen

BDLI-Regionalforum


Das Forum nahm die jüngst gestartete Clusterinitiative Aerospace.NRW als Mitglied auf und bestätigte das Konzepts für den 15. Tag der Deutschen Luft- und Raumfahrtpolitik am 29. September 2021 in Aachen. In der Diskussion ging es darum, welche Unterstützungsmaßnahmen der Mittelstand angesichts der immer längeren Corona-bedingten Krise benötigt. (berndes[at]bdli.de)

#NewSpaceSynergies


New Space steht für innovative Synergien zwischen etablierten Raumfahrtunternehmen und Start-Ups. Die weltweit führenden europäischen Raumfahrtprogramme Copernicus und Galileo haben bereits zahlreiche Innovationen geschaffen und die aktuell geplante neue europäische Satellitenkonstellation kann weitere Innovationen hervorbringen. Um auch bei diesem Programm erfolgreiche Synergien zu schaffen, fand in dieser Woche der erfolgreiche Workshop „BDLI #NewSpaceSynergies“ mit etablierten Raumfahrtunternehmen und Start-Ups statt. In den folgenden Wochen werden nun bilaterale Gespräche folgen. (thalhofer[at]bdli.de)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Europäische Satellitenkonstellation
 

Das von der Europäischen Kommission vorgeschlagene neue EU-Flaggschiffprogramm für sichere (Breitband-)Kommunikation wird derzeit geplant und soll die Komponenten der sicheren Kommunikation insb. für Behörden mit der Schließung „weißer Flecken“ in der Breitband-Abdeckung in einer Satellitenkonstellation bündeln. Hierzu diskutierte die Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt des Deutschen Bundestages unter des Vorsitzenden Klaus-Peter Willsch, MdB in dieser Woche. (thalhofer[at]bdil.de)

Mehr Informationen finden Sie hier.

ESA stellt Agenda 2025 vor
 

Der neue ESA-Generaldirektor, Dr. Josef Aschbacher, hat die ESA Agenda 2025 mit den geplanten Schwerpunktthemen der ESA für die nächsten Jahre vorgestellt. Ein Hauptziel ist dabei, die europäische Raumfahrt im internationalen Wettbewerb wieder stärker zu positionieren. Dafür sollen die Beziehungen zwischen der ESA und der EU gestärkt, die Kommerzialisierung der Raumfahrt und Sicherheitsthemen vorangebracht sowie die Transformation der ESA umgesetzt werden. Hier finden Sie die Executive Summary. Im BDLI Forum Raumfahrt begleiten wir die Vorhaben der ESA weiterhin eng und steigen in die Vorbereitung der nächsten ESA-Ministerratskonferenz 2022 ein. (thalhofer[at]bdli.de)

NASA-Budget 2022
 

Am 9. April hat die US-Regierung ihre Budgetplanung für die NASA in 2022 veröffentlicht. Diese sieht eine Erhöhung des NASA-Budgets um 6,3% im Vergleich zu 2021 auf dann 24,7 Mrd. $ vor. Deutliche Zuwächse gibt es insbesondere in den Programmen Space Technology und Earth Science. (thalhofer[at]bdli.de)

Mehr Informationen finden Sie in den Space News und im Fiscal Year 2022 Discretionary-Request des Weißen Hauses.

Erstmals Hubschrauber auf anderem Planeten geflogen


Der Flug des Ingenuity-Helikopters des NASA-Marsrovers Perseverence verdeutlichte in dieser Woche wichtige Fähigkeiten für die weitere Exploration des Weltraums. Es ist erstmals gelungen, einen Helikopter bzw. eine Drohne auf einem anderen Planeten zu starten. Technische Herausforderungen waren und sind hierbei insbesondere die dünne Marsatmosphäre sowie die lange Distanz, die die Funksignale zurücklegen müssen. Das DLR trägt mit seiner wissenschaftlichen Expertise zum Missionserfolg bei. Künftig könnten Helikopter kritische Aufgaben in der Exploration übernehmen und Fähigkeiten weiter ausbauen. (thalhofer[at]bdli.de)

Regularien für den Betrieb von Drohnen im U-space treten in Kraft
 

Die Europäische Kommission hat am 22. April drei Verordnungen für den Drohnenbetrieb veröffentlicht. Sie schaffen die Voraussetzungen dafür, dass sowohl Drohnen wie auch bemannte Luftfahrzeuge sicher in einem Teil des Luftraums, dem sogenannten U-space, operieren können. ... weiterlesen 

Digitaler Zukunftstag
 

Der Zukunftstag ist fester Bestandteil des jährlich bundesweit stattfindenden Girls- and Boys‘Day, der Schüler:innen 7.-9 Klassen für MINT-Themen begeistern und ihnen Berufsorientierung geben möchte. In diesem Jahr hat der BDLI den Zukunftstag zusammen mit dem DLR als digitale Veranstaltung zum Thema „Zukunft und Nachhaltigkeit in der Luft- und Raumfahrt“ ausgerichtet. …weiterlesen

Olivier Andriès, CEO Safran beim BDLI
 

Noch sind einige Plätze frei: am Dienstag, den 4. Mai 2021, 15:00-16:30, bietet Olivier Andriès, CEO Safran, den Geschäftsführer*innen der BDLI-Mitgliedsunternehmen einen virtuellen Austausch an. Zu Beginn wird Herr Andriès einen Vortrag zum Thema „Decarbonisierung – Das Flugzeug der Zukunft“ halten, danach wäre Zeit für Ihre Fragen.