BDLI News

KW 11/12 2021, 26. März 2021

header

In den letzten Wochen haben wir in vielen Kontakten die Parteizentralen über unsere Positionen individuell informiert, damit die Belange unserer Industrie in den Wahlprogrammen Berücksichtigung finden. Jetzt geht es darum, weiter auf Abgeordnete und Parteien zuzugehen und unsere Botschaften auf Landes- und Bundesebene weiter zu vertreten. Klares Ziel: unsere Positionen möglichst umfangreich in einem zukünftigen Koalitionsvertrag wiederzufinden. Ich bitte Sie daher alle, unsere Positionen gegenüber Ihren Abgeordneten zu vertreten. Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, rufen Sie mich gerne an!

Ihr Volker Thum

Kommerzielle Drohnennutzung steigt weiter an

Die Aktualisierung der Markstudie des Verbandes Unbemannte Luftfahrt (VUL) zeigt einen klaren Trend: Der mit 385.500 Drohnen sehr hohe Anteil in privater Nutzung nimmt nicht mehr zu, der Markt für private Drohnen scheint gesättigt zu sein. Der kommerzielle Sektor holt deutlich auf: Der Anteil der Drohnen in gewerblicher Nutzung stieg seit 2019 um 138 Prozent auf jetzt 45.200 Drohnen und hat sich damit innerhalb von zwei Jahren mehr als verdoppelt. Dieser Trend wird sich fortsetzen: Während in Deutschland zurzeit nur eine von neun Drohnen kommerziell betrieben wird, wird es im Jahr 2025 bereits jede dritte sein. Der deutsche Drohnenmarkt wird im gleichen Zeitraum von jetzt 840 Millionen Euro auf mehr als 1,6 Milliarden Euro wachsen. Das sind einige der zentralen Ergebnisse der aktualisierten „Analyse des deutschen Drohnenmarktes“. (friebe[at]bdli.de)

Stabwechsel im Forum Ausrüstung und Werkstoffe

Am 16. März tagte das BDLI-Forum Ausrüstung und Werkstoffe. Der langjährige Forumsvorsitzende, Arndt Schoenemann, verabschiedete sich in dieser letzten von ihm geleiteten Sitzung. Das Forum setzte auf Schoenemann‘s Vorschlag Dr. Gerardo Walle, Diehl Aerospace, als kommissarischen Leiter des Forums ein. Ferner wurden die neu gewählten Delegierten der Unterforen Luftfahrtausrüstung und Werkstoffe in das Forum aufgenommen. 
Das Forum diskutierte die bislang erarbeiteten Ergebnisse der GAIA-X Task Force des BDLI-Präsidiums. Im Laufe der Diskussion wurden die Chancen einer europäischen Cloud-Lösung unterstrichen und betont, dass die Zulieferer dabei sein wollen und ihre Rolle finden müssen. (berndes[at]bdli.de).

Düstere Zeiten für die Bundeswehr und die Luftfahrtindustrie

Bisher blieb die deutsche militärische Luftfahrtindustrie weitestgehend verschont und konnte daher dank staatlicher Aufträge einen Beitrag zur Stabilisierung der gesamten Branche beitragen. Diese Funktion wird die militärische Luftfahrtindustrie bald nicht mehr wahrnehmen können. … weiterlesen

Zukunft des neuen Schweren Transporthubschraubers weiter ungewiss

Nachdem die Vergabestelle die Rüge des Anbieters Lockheed Martin/Sikorsky zur Aufhebung des Vergabeverfahrens für einen Schweren Transporthubschrauber (STH) zurückgewiesen hat, hat der US-Anbieter einen Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer des Bundes beantragt. … weiterlesen

Sichere Breitband-Konnektivität – BDLI-Position

Das neue europäische Flaggschiff-Programm für sichere Breitband-Konnektivität, das von der Europäischen Kommission vorgeschlagen wurde, verspricht vielfältigen Nutzen für die Bevölkerung, die Wirtschaft und institutionelle Akteure. Deutschland muss eine führende Rolle in der Initiative spielen, um eine optimale Mitwirkung der deutschen Industrie und den Nutzen für Deutschland frühzeitig zu sichern. Der BDLI hat hierzu eine Position veröffentlicht, verschiedene flankierenden Maßnahmen laufen. (thalhofer[at]bdli.de)

Zur BDLI-Position: Internet. Überall. Sicher.

SOFIA-Mission über Deutschland und Europa erfolgreich abgeschlossen

Nach rund sechs Wochen, in denen die „fliegende Sternwarte“ SOFIA wissenschaftliche Missionen über Deutschland und Europa absolvierte, ist die Mission erfolgreich beendet worden. Das Forschungsflugzeug führte mit dem hochauflösenden Spektrometer GREAT (German Receiver at Terahertz Frequencies) Messungen und Aufnahmen aus 12 km Höhe durch und ist eine Kooperation zwischen dem DLR und der NASA. Der Raumfahrtkoordinator der Bundesregierung Thomas Jarzombek, MdB und DLR-Vorstand Dr. Walther Pelzer besuchten die fliegende Sternwarte, bevor sie sich zurück auf den Weg in die USA begab. (thalhofer[at]bdli.de)

... Mehr Informationen finden Sie hier.

Bill Nelson wird neuer NASA-Chef

US-Präsident Joe Biden hat den ehemaligen Senator aus Florida Bill Nelson als neuen Chef der NASA nominiert. Nelson gehörte Raumfahrtausschüssen im Senat und Repräsentantenhaus an und war an zahlreichen Gesetzesprozessen zur Raumfahrt beteiligt. Zudem machte Nelson 1986 als Kongressmitglied einen Raumflug an Bord des Space Shuttles. Wir würden uns freuen, Bill Nelson auf der ILA 2022 zu begrüßen. (thalhofer[at]bdli.de) 

Jan Wörner ist Präsident bei acatech

Der ehemalige ESA-Generaldirektor Johann-Dietrich (Jan) Wörner ist letzte Woche zum Präsidenten der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech gewählt worden. Als von Bund und Ländern geförderte nationale Akademie berät acatech Politik und Gesellschaft in Zukunftsfragen zu Technikwissenschaft und Technologiepolitik. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. (thalhofer[at]bdli.de)