Lärmreduzierung hat für die Luft- und Raumfahrtindustrie höchste Priorität.

Die Lärmemissionen von Flugzeugen sind seit Einführung der ersten Jets bereits um 75% gesunken, und das lärmarme 3-Liter-Flugzeug ist längst Realität an unseren Flughäfen. Andererseits nimmt der Verkehr insgesamt zu.

Auch deshalb geben wir uns mit dem Erreichten noch lange nicht zufrieden. Bis 2050 soll die Lärmbelastung nochmals um 65% fallen. Dies hat die Industrie in der europäischen Rahmenvereinbarung Flightpath 2050 zugesichert.

Wir sind auf einem guten Weg: Die neuesten Triebwerke, die seit 2015 in den neuen Airbus-Modellen A350 XWB und A320neo zum Einsatz kommen, sind  bis zu 50% leiser und setzen somit neue Standards. Die modernen Flüsterjets werden in den kommenden Jahren bei den Fluggesellschaften ältere Modelle ersetzen und somit zu einer spürbaren Entastung von Flughafenanwohnern beitragen. 

Detaillierte Informationen zum diesem Thema finden Sie auf dem Fluglärm-Portal des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft.