Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V.

Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V.
Nachwuchsgewinnung PDF Drucken E-Mail
Zukunfts- und bedarfsorientierte Ausbildungspolitik im Bereich der Luft- und Raumfahrt ist ein  Schlüsselfaktor für die Zukunftsfähigkeit unserer Branche. Wie kaum ein anderer Industriezweig benötigt sie eine wachsende Zahl qualifizierter Facharbeiter und Ingenieure, um aktuelle und zukünftige, multinationale und komplexe Programme schultern zu können. Momentan benötigt die Luft- und Raumfahrtindustrie in ganz Deutschland tausende Ingenieure und Facharbeiter.

Die Luft- und Raumfahrtindustrie führt seit mehreren Jahren umfassende Recruitment-Maßnahmen auf Fachmessen durch. Darüber hinaus engagieren sich viele BDLI-Mitgliedsfirmen im Rahmen bundesweiter Initiativen und eigener Projekttage dafür, potenziellen Branchennachwuchs - vom Grundschüler bis zum Universitätsabsolventen - für das äußerst vielseitige Berufsfeld der Luft- und Raumfahrttechnik zu begeistern, u. a.:

Die bundesweite Nachwuchsinitiative des BDLI juri
Girls’ Day

Renommierte Aerospacestandorte selbst haben Initiativen ins Leben gerufen, wie zum Beispiel die Metropolregion Hamburg.

Universitäten und studentische Initiativen wie
BONDING und EUROAVIA ermöglichen Studierenden ein aktives Networking innerhalb des Luft- und Raumfahrt-Branchenumfelds.

Durch eine enge Verzahnung wissenschaftlicher Lehre, angewandeter Forschung und Industrie stellen Bildungsträger und Industrie gemeinsam sicher, dass Branchennachwuchs frühzeitig sensibilisiert und bedarfsgemäß und zeitoptimiert ausgebildet werden kann. Sowohl für Hochschulen als auch beteiligte Industrieunternehmen ergeben sich dadurch deutliche Synergien in punkto Berufsnähe und Entwicklungskompetenz.

Beispiel hierfür ist u.a. 
www.skyfuture.de.

Der BDLI ergänzt die beschriebenen Anstrengungen strategisch durch die verbandseigene Initiative
ILA CareerCenter, das als internationale Kontaktplattform für Systemhersteller, Ausrüster und Werkstoffindustrie und alle Berufseinsteiger, Absolventen und Fachkräfte in Luft- und Raumfahrt affinen Berufen dient.

Ansprechpartner im BDLI:

Für alle Ihre Fragen zum Thema Nachwuchsgewinnung und Fachkräfte steht Ihnen gerne zur Verfügung:


Tim E. Brand
Tel.: (030) 20 61 40-38
Fax: (030) 20 61 40-95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können